Erziehung

ist immer ein Thema. Und vor allen Dingen die ÖDP hat hierzu ganz dezidierte Ansichten. Keine in einem Programm fixierte Meinung hat sie jedoch dazu, womit sich dieser Blog gleich beschäftigen wird. Der fleißige Schreiber vieler dieser FreitagsBlogs erlaubt sich einen Exkurs in sein eigenes berufliches Metier. Es sei ihm ausnahmsweise gegönnt: Da brodelten doch in der letzten Woche Volkes Emotionen hoch, weil kurz vor Pfingsten an bayerischen Flughäfen Familien mit schulpflichtigen Kindern von der Polizei kontrolliert worden waren. "Einmischung in familiäre Angelegenheiten", riefen diejenigen, welche sich normalerweise wenig um Familien scheren. Die Gegenseite, oftmals Lehrer, drückten ihre Genugtuung darüber aus, dass das unerlaubte Fernbleiben vom Unterricht - und sei es am letzten Schultag - nicht so ohne Weiteres hingenommen wird. Es schien alles gesagt zu sein, bis in der gleichen, eben der vergangenen Woche, ein Zeitungsartikel darauf aufmerksam machte, dass den Deutschen bei der Erziehung ihrer Kinder die Ehrlichkeit am wichtigsten sei. Das hört sich doch mal gut an. Mit einer Abmeldung vom Unterricht wegen einer Erkrankung, die es gar nicht gibt, um einen billigeren Flug zu erwischen, passt das auf alle Fälle nicht zusammen. Abgesehen davon tut das Fliegen dem Klima unseres Planeten nicht gut. Auch diese letzte, das Thema des Blogs eigentlich verfehlende Anmerkung sei dem Schreiber noch erlaubt.


Zurück

Die ÖDP Schwandorf verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen