Wahlkampfabschlussveranstaltung der ÖDP

Mensch und Umwelt vor Profit! 6%, des pack ma!

Mensch und Umwelt vor Profit!

So betitelte die Mittelbayerische Zeitung ihren Bericht über die Wahlkampfabschlussveranstaltung der ÖDP im Landkreis Schwandorf. Dabei sprach Landtagsdirektkandidat Alfred Damm über die Schwerpunkte der ÖDP-Politik zur Landtagswahl. Dabei ging er besonders auf die Themen Arten- u. Umweltschutz, Landwirtschaft, Migration u. Fluchtursachenbekämpfung u. eine Wirtschaftspolitik die dem Wohl aller verpflichtet ist (Gemeinwohlökonomie) ein. 

Heidi Eckl, Listenkandidatin für den Landtag, ging bei ihrer Vorstellung auf die Bildungspolitik ein. Sie bemängelte, dass in Bayern immer noch viele Unterrichtsstunden ausfallen weil Lehrer fehlen. Sie forderte mehr Lehrer anstatt mehr Tablets und eine zweite Kraft zumindest in jeder Grundschulklasse.

Martin Prey, Direktkandidat für den Bezirkstag, kritisierte die Landwirtschaftspolitik des Wachsen oder Weichens. Er forderte ein Umdenken und mehr Förderung für die Biolandwirtschaft.

Arnold Kimmerl u. Felix Sailer, Listenkandidaten für den Bezirkstag, betonten die Wichtigkeit des Bezirkstags und die Einrichtungen des Bezirks für die Oberpfalz. Sie forderten eine Stärkung des Bezirkstages und eine Aufwertung seiner Zuständigkeiten. So sollte der Bezirkstag als gewählte Institution die Aufgaben der Planungsverbände übernehmen.


Zurück

Die ÖDP Schwandorf verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen